RKSV – Was tun – wenn?

Bitte lassen sie die Signaturkarte im Reader, sorgen sie dafür das der Reader Strom hat und mit dem Ipad verbunden ist (Licht leuchtet dauerhaft).

Bei einem Ausfall des Readers wird empfohlen WaiterOne zu schließen und mittels Doppelklick auf Hometaste und Verschieben des Apps nach oben zu schließen.

Alle Nullbelege/Startbelege sind aufzubewahren und 7 Jahre zu archivieren!

Startbeleg

Archivieren

Monatsende

Nullbeleg erstellen -> Rechnung drucken mit € 0

Jahresende

Nullbeleg erstellen

mit Handyapp scannen

Ausfall der Signatureinheit

Wenn mehrere Kassen vorhanden sind muss mit funktionierenden Kassen weitergearbeitet werden.

Notieren von Belegnummer und Datum des Fehlerhaften Beleges

Karte oder Reader ersetzen

Nullbeleg ausdrucken

Auf dem Beleg die Daten des ersten und letzten Beleges mit der Ausfall der Signatur vermerken.

Dauert der Ausfall mehr als 48 Stunden (Werktage) ist eine Meldung in FinanzOnline binnen 1 Woche zwingend notwendig.

Ausfall der Kasse (Ipad kaputt….)

Bei jedem Ausfall einer Registrierkasse sind die Barumsätze auf anderen Registrierkassen zu erfassen. Sollte dies nicht möglich sein, sind die Barumsätze händisch zu erfassen und Zweitschriften der Belege aufzubewahren. Nach der Fehlerbehebung sind die Einzelumsätze anhand der aufbewahrten Zweitschriften nach zu erfassen und die Zweitschriften dieser Zahlungsbelege aufzubewahren (§ 132 BAO). Dauert der Ausfall mehr als 48 Stunden (Werktage) ist eine Meldung in FinanzOnline binnen 1 Woche zwingend notwendig.

Planmäßige Außerbetriebnahme der Registrierkasse

Im Fall einer planmäßigen Außerbetriebnahme der Registrierkasse (Abs. 1 Z 3) hat der Unternehmer einen Schlussbeleg mit Betrag Null (0) zu erstellen. Der Schlussbeleg ist auszudrucken und gemäß § 132 BAO aufzubewahren.

Nullbeleg drucken und aufbewahren

Datenerfassungsprotokoll exportieren und sichern

Unter Einstellungen Atrust – Signatur aktiviren drücken und die Signatur damit ausschalten.

Das Datenerfassungsprotokoll bleibt so lange bestehen bis sie es mit dem Knopf Datenerfassungsprotokoll zurücksetzen löschen.

Saisonbetriebe:

Wir sind ein Saisonbetrieb. Kann ich meinen technischen Kassenabschluss am Ende der Saison machen oder muss ich wirklich bis 31.12. warten.

Bei Saisonbetrieben kann der Vorgang auch zu Saisonende erfolgen, spätestens jedoch am 31.Dezember des jeweiligen Jahres. Wichtig ist, dass der Jahresbeleg jedenfalls vor Beginn der unternehmerischen Tätigkeit im neuen Jahr hergestellt wird.

Muss ein Monatsabschluss auch in Monaten in denen kein Umsatz getätigt wurde erfolgen?

Nein, falls an der Kasse in diesem Monat kein Umsatz angefallen ist (Bsp: Saisongeschäfte), so ist in diesem Monat kein Monatsbeleg nötig.

Wie funktioniert eine Kontrolle der Finanz dann ab 1.4.2017?

Bei einer Kassennachschau wird der Prüfer wohl verlangen, einen sogenannten Nullbeleg auszudrucken und das Datenerfassungsprotokoll zu exportieren. Ersteres ist ein einfacher Testbeleg (eben mit einem Artikel der 0 Euro kostet) und zweiteres ein Protokoll, das die Kasse mitführt und das alle Belege beinhaltet. Dieses Datenerfassungsprotokoll muss in einem speziellen Format exportiert werden, wodurch es der Prüfer dann einfach auf seinem Kontrollrechner importieren kann. Damit kann innerhalb weniger Minuten überprüft werden, ob alle Signaturen korrekt sind und es ist auch „auf Knopfdruck“ möglich, etwaige mittels „Mystery Shopping“ erhaltene Belege darauf zu untersuchen, ob sie immer noch im Kassenspeicher sind.

Das bedeutet: Nullbeleg erstellen (Rechnung drucken) und unter Verkäufe das DEP per Email zu exportieren.

Wenn ich nicht unter die Registrierkassenpflicht falle, trotzdem aber eine Kassa verwende: Welche Vorschriften hinsichtlich der Kassa gelten da?

In diesem Falle kann auch eine „alte“ Kasse, die nicht der RKS-V entspricht, verwendet werden. Das BMF hat eine entsprechende Anfrage wie folgt beantwortet: „Ab 4/2017 sind bei bestehender Registrierkassenpflicht auch die Belege mittels Registrierkasse zu erstellen. Belege müssen auch bei nicht bestehender Registrierkassenpflicht ausgestellt werden, ob mittels händisch erstelltem Beleg oder alter Registrierkasse ist dem Unternehmer überlassen. Der Nachweis der vollständigen und richtigen Erfassung aller Geschäftsvorfälle soll auch in diesen Fällen leicht und sicher geführt werden können (z.B.: fortlaufende Nummerierung).“

Fehler bei der Startbelegprüfung

Bitte kontaktieren Sie uns. Nehmen sie die Signatur wieder ausser Betrieb und löschen sie das noch leere Datenerfassungprotokoll!

Kontrollieren Sie noch mal alles!

Sie können nun neu Beginnen! Bitte führen sie diese Funktion niemals im regulären Betrieb aus.

Ausnahme > Planmäßige Außerbetriebnahme der Registrierkasse